Logo Göttinger Institut für Demokratieforschung
Zivilgesellschaft rss facebook Twitter

Interview: Wie entsteht Engagement?

Alex Hensel | 18. August 2010

[präsentiert]: Johanna Klatt und David Bebnowski berichten über das Engagement der gesellschaftlichen „Unterschicht“.

Im zweiten Teil der Vorstellung des Projekts „Wo ist die ‚Unterschicht‘ in der modernen Bürgergesellschaft?“ analysieren unsere Mitarbeiter in einem Interview die Voraussetzungen, Formen und Potentiale für politisches Engagement in der gesellschaftlichen „Unterschicht“.

weiter lesen

Und sie engagiert sich doch

Christian Woltering | 16. August 2010

[präsentiert]: Das Forschungsprojekt „Wo ist die ‚Unterschicht‘ in der modernen Bürgergesellschaft?“ machte sich auf die Suche nach modernen Formen von bürgerschaftlichem Engagement. Christian Woltering fasst für den Blog erste Erkenntnisse zusammen.

„Cocooning“ war eines dieser neu geschaffenen Schlagworte, das die Debatte um die „Unterschicht“ prägte. Auf plastische Weise – gleich sich verpuppenden Insekten – beschreibt dieser Ausdruck, wie sich immer mehr Menschen aus dem unteren Drittel der Gesellschaft in ihre Wohnungen – ihre „Kokons“ – einschließen und diese tagelang nicht verlassen, um mit anderen Mitmenschen Kontakte zu pflegen oder aufzunehmen. Bräsig und faul säßen sie vor dem Fernseher, stopften Kohlenhydrate (zumeist natürlich auch Alkohol und Zigaretten) in sich hinein, harrten teilnahmslos und gleichgültig der Dinge, die vor ihrer Haustür geschehen. In Vereinen engagiert sich hier kaum einer, die Wahlbeteiligung ist die geringste in der gesamten Bevölkerung und auch sonst sei kaum Engagement, in welcher Ausprägung auch immer, zu erwarten.

weiter lesen

Neuere Einträge