Logo Göttinger Institut für Demokratieforschung

Aktuelles

Podiumsdiskussion mit Ministerpräsident Weil
27. Juni 2022

Managerkreis der Friedrich-Ebert-Stiftung/Mark Bollhorst

Am 25.6.22 diskutierte der Ministerpräsident des Landes Niedersachsen Stephan Weil mit dem Gewerkschaftsvorsitzenden Dr. Mehrdad Payandeh  sowie dem Direktor des Instituts für Demokratieforschung, Prof. Dr. Simon Franzmann, in Hannover zum Thema „Sicherheit im Wandel. Wie die Politik gesellschaftlichen Zusammenhalt in krisenhaften Zeiten organisieren kann.“ Die Veranstaltung wurde von der Friedrich-Ebert-Stiftung organisiert.

Der Ministerpräsident skizzierte zunächst zehn Punkte, wie Politik Perspektiven in der Krise für die Menschen eröffnen sollte, die vor allem von der Politik Schutz erwarten. In der anschließenden Diskussion wurden Fragen der Demokratiestabilität angesichts der großen Herausforderung des Klimawandels, des Umbau der Wirtschaft sowie der internationalen Herausforderung der Konfrontation mit Russland angesprochen. Prof. Franzmann verwies auf den hohen Demokratierückhalt in der niedersächsischen Bevölkerung, allerdings auch auf die großen Erwartungen, die die niedersächsische Bevölkerung an die Handlungsfähigkeit des Staates habe. Der Ministerpräsident war sehr ernst und beschönigte nicht die großen Herausforderungen die großen Herausforderungen, die auf die Politik in den kommenden Wochen und Monaten zukommen.

Durch die Diskussion leitete die ehemalige Wirtschaftsministerin Prof. Dr. Susanne Knorre. In Mitschnitt der Veranstaltung findet sich auf Youtube: https://www.youtube.com/watch?app=desktop&v=s2LO596H3M0

Quelle Foto: Managerkreis der Friedrich-Ebert-Stiftung/Mark Bollhorst