Logo Göttinger Institut für Demokratieforschung

Unterrichtsmaterial

Arbeitsblätter zur Demokratieerziehung in der Grundschule – Meinungspluralismus

Das Göttinger Institut für Demokratieforschung hat in Kooperation mit dem Niedersächsischen Kultusministerium die „Arbeitsblätter zur Demokratieerziehung in der Grundschule“ entwickelt. Mit ihrer Hilfe können politische und gesellschaftliche Themen im Grundschulunterricht behandelt werden.

Die erste Ausgabe befasst sich mit dem Thema „Meinungspluralismus“, einem elementaren Bestandteil moderner demokratischer Gesellschaften. Die Aufgaben wurden so gestaltet, dass sie für alle Schuljahrgänge im Primarbereich geeignet sind.

Ergebnisse aus dem Projekt „Kinderdemokratie“, das von der Friede-Springer-Stiftung gefördert wird, fließen unmittelbar in die „Arbeitsblätter zur Demokratieerziehung in der Grundschule“ ein. Die „Göttinger Kinderdemokratie“ erforscht, was Kinder unter Demokratie verstehen und wie sie Demokratie wahrnehmen. Dabei konnte belegt werden, dass (auch) Kinder im Grundschulalter ein Interesse an politischen Themen und Freude an der Beschäftigung mit ihnen haben.

Die vorliegenden Arbeitsblätter sind als Anregung dafür gedacht, politische und gesellschaftliche Themen nach den Maßstäben der demokratischen Idee und in Übereinstimmung mit dem Kerncurriculum für die Grundschule angemessen und interessant im Unterricht zu behandeln.

Hier können Sie die Arbeitsblattbroschüre herunterladen

Arbeitsblätter zur Demokratieerziehung in der Grundschule – Klassensprecher(innen)wahlen

Das Göttinger Institut für Demokratieforschung hat in Kooperation mit dem Niedersächsischen Kultusministerium die „Arbeitsblätter zur Demokratieerziehung in der Grundschule“ entwickelt. Mit ihrer Hilfe können politische und gesellschaftliche Themen im Grundschulunterricht behandelt werden. Nach dem ersten Heft zum Thema „Meinungspluralismus“ befasst sich die zweite Ausgabe mit dem Thema „Klassensprecher- und Klassensprecherinnenwahlen“. Diese sind wichtiger Bestandteil der Schulkultur und ein geeigneter Anlass, Fragen rund um demokratische Politik sowie Mitbestimmung und Beteiligung mit den Schülerinnen und Schülern zu behandeln.

Hier finden Sie das Heft zum kostenlosen Download.

Arbeitsblätter zur Demokratieerziehung in der Grundschule – Partizipation

cover partzipationDas Göttinger Institut für Demokratieforschung hat in Kooperation mit dem Niedersächsischen Kultusministerium die „Arbeitsblätter zur Demokratieerziehung in der Grundschule“ entwickelt. Mit ihrer Hilfe können politische und gesellschaftliche Themen im Grundschulunterricht behandelt werden.

Nach dem ersten Heft zum Thema „Meinungspluralismus“ befasste sich die zweite Ausgabe mit dem Thema „Klassensprecher- und Klassensprecherinnenwahlen“. Das dritte Heft greift nun das Thema „Partizipation“ auf und möchte Schülerinnen und Schüler ihre Rechte bewusst machen und Wege der politischen Teilhabe aufzeigen. Die Aufgaben wurden so gestaltet, dass sie für alle Schuljahrgänge im Primarbereich geeignet sind.

Hier können Sie das Arbeitsblätterheft kostenlos herunterladen.

Göttinger Themenheft 1: Sozialdemokratie im Jahr 2013

Die Göttinger Themenhefte zu Zeitfragen von Politik, Gesellschaft und Sozialkultur beschäftigen sich in jeder Ausgabe in prägnanten Artikeln mit einem gesellschaftlich-politischen Phänomen, das sie in lehrreichen Kurzanalysen aus unterschiedlichen Blickwinkeln beleuchten.

Die erste Ausgabe befasst sich mit der Sozialdemokratie im Jahr 2013: „Denn sie wissen nicht, was sie wollen.“ Zunächst gehen die Beiträge auf das historische Selbstverständnis der nunmehr 150 Jahre alten SPD ein, um sich anschließend der Parteikrise und den Reformversuchen zu widmen. Außerdem werden die Sozialdemokratien anderer Länder inspiziert, die mit vergleichbaren Problemen wie ihr deutsches Pendant zu kämpfen haben – so wird auch ein europäischer Kontext hergestellt. Ein abschließender Text lotet die Konsequenzen des schwindenden Engagements in klassischen Großorganisationen wie Parteien, Gewerkschaften und Kirchen aus.

Hier finden Sie das Heft zum kostenlosen Download.

Göttinger Themenheft 2: Rechtspopulismus

Die Göttinger Themenhefte zu Zeitfragen von Politik, Gesellschaft und Sozialkultur beschäftigen sich in jeder Ausgabe in prägnanten Artikeln mit einem gesellschaftlich-politischen Phänomen, das sie in lehrreichen Kurzanalysen aus unterschiedlichen Blickwinkeln beleuchten.

Die zweite Ausgabe erschien im Vorfeld der Europawahlen 2014 unter mit dem Titel: „Rechtspopulismus in Europa. Europawahlen 2014 – der rechte Rand im Aufwind?“. Die Autorinnen und Autoren analysieren darin die Entwicklungen in unterschiedlichen EU-Mitgliedsländern der Schweiz und erklären, wo welche Parteien warum welche Erfolge feiern können. Einleitend setzen sich Matthias Micus und Franz Walter mit dem Phänomen Populismus und seiner Rolle in der Demokratie auseinander.

Hier finden das Heft zum kostenlosen Download.

Hautnah: Europäische Union – Chance oder Problem?

Hautnah_EUDie Europäische Union ist das Ergebnis einer seit dem Ende des zweiten Weltkrieges beispiellosen Frieses-, Versöhnungs- und Kooperationspolitik. Sie ist darüber hinaus aber eine supranationale Institution, die einen großen Einfluss auf die Politik und Gesellschaft ihrer Mitgliedstaaten ausübt. Kaum ein Bereich der Gesetzgebung wird nicht von Beschlüsse aus „Brüssel“ mitbestimmt. Im Zuge dessen ist in den letzten Jahren immer mehr Kritik an der allgemeinen Undurchsichtigkeit der Eu-Politik sowie an konkreten Prozessen wie einer Ausweitung der Integration geäußert worden. Gerade in Letzterem liegen jedoch auch neue Möglichkeiten für die einzelnen Mitgliedstaaten. Diese Ausgabe von Hautnah befasst sich nunmehr mit den Chancen der EU und stellt sie ihren Problemen und Hindernissen gegenüber.

Die Ausgabe kann als PDF auf der Homepage der BPB heruntergeladen werden.

Hautnah: Fußball. Was ist er uns Wert?

Hautnah_FussballFußball ist in Deutschland die beliebteste Sportart. Er nimmt im Alltag von Spielern ebenso wie von Zuschauern einen großen Raum ein. Gerade im Leben von Jugendlichen spielt Fußball dabei eine bedeutende Rolle. Die neue Ausgabe von Hautnah geht dem Phänomen Fußball nach und beleuchtet seine persönliche und gesellschaftliche Relevanz. Im Fokus stehen dabei einerseits Fragen nach der Anerkennung für Jugendliche, andererseits nach der politischen und sozialen Ebene des Fußballs. Letztere wird gerade in Hinblick auf die Verteilung von Geldern und den Wert von gesellschaftlichen Großereignissen wie der vergangenen Weltmeisterschaft aktuell und relevant.

Die Unterrichtsmaterialen können auf der Seite der BPB heruntergeladen werden.

 

Hautnah: Mein Klick! Meine Verantwortung

Die Bundeszentrale für politische Bildung gibt eine neue Reihe von Unterrichtsmaterialien heraus, die in Zusammenarbeit mit dem Göttinger Institut für Demokratieforschung entstanden ist. Die Arbeitsblätter wurden von Nina Hölscher, Johanna Klatt, Susanne Schwarz und Yvonne Wypchol für Jugendliche an Haupt-, Real- und Berufsschulen konzipiert und haben es sich zum Ziel gesetzt, aktuelle politische und gesellschaftliche Themen zielgruppengerecht aufzuarbeiten. Das erste Themenheft mit dem Titel “Mein Klick! Meine Verantwortung?” beschäftigt sich mit der Macht der Masse im Internet und soll es den Jugendlichen ermöglichen, sich mit ihrer eigenen Rolle im Internet auseinander zu setzen.

Die Unterrichtsmaterialien stehen auf der Seite der BPB zum Download bereit.

Hautnah: Politikverdrossenheit?

Politikerverdrossenheit? Meine Stimme! Meine Wahl! Die neue Ausgabe von Hautnah beschäftigt sich mit dem Thema „Wählen gehen“ und liefert dazu Fakten und Hintergrundwissen. Denn nur wer versteht, wie Politik eigentlich funktioniert, auf welcher Basis Politikerinnen und Politiker ihre Entscheidungen treffen und welche Überlegungen dabei eine Rolle spielen, kann eine informierte Entscheidung treffen.

Die Unterrichtsmaterialien stehen auf der Seite der BPB zum Download bereit.

Hautnah: Schulden – nicht mein Problem?!

Diese Ausgabe der Arbeitsblattreihe Hautnah greift das Thema Schulden auf. Es wird die politische Dimension des Themas dargestellt und zugleich sollen Schülerinnen und Schülern die eigene Betroffenheit beim Thema Schulden reflektieren. Denn auch Jugendliche häufen nicht selten Schulden an, wenn es darum geht, am Cliquen-Leben teilhaben zu können, wenn z.B. das neue Handy unabdingbar scheint.

Die Arbeitsblattreihe Hautnah greift aktuelle politische Themen und Debatten auf und wurde speziell für die Arbeit mit Jugendlichen (z.B. an Haupt-, Real- und Berufsschulen) entwickelt. Die Aktualität der Themen und deren pädagogische Aufbereitung für den Unterricht zeichnet die Arbeitsblattreihe aus. Hautnah entsteht in Zusammenarbeit mit dem Göttinger Institut für Demokratieforschung.

Die Reihe besteht jeweils aus einem Einleitungstext für die Lehrkraft, der einen schnellen und fundierten Einstieg in das Thema ermöglicht. Zusätzlich werden jeweils Arbeitsblätter als Kopiervorlagen sowie pädagogische Hinweise, sogenannte „pädagogische Beipackzettel“ zu den entsprechenden Kopiervorlagen mit methodischen und weiteren inhaltlichen Anregungen bereitgestellt. Hautnah wird zukünftig in regelmäßigen Abständen auf der Homepage der bpb veröffentlicht und kann dort kostenlos heruntergeladen werden.

Die Unterrichtsmaterialien stehen auf der Seite der BPB zum Download bereit.