Logo Göttinger Institut für Demokratieforschung
Stich rss facebook Twitter

Die „Villa Stich“ im Wandel der Geschichte

Robert Lorenz | 28. November 2012

[präsentiert]: Katharina Trittel stellt erste Ergebnisse eines universitätsgeschichtlichen Forschungsprojekts vor.

Im Oktober 2010 bezog das Institut für Demokratieforschung die so genannte Villa Stich, benannt nach dem renommierten Chirugen Rudolf Stich. Trotz diverser Ehrungen (u.a. Bundesverdienstkreuz) lässt sich dessen Leben auch so beschreiben: Förderndes Mitglied der SS, der SA, der NSV und der NSDAP. Ziel des Projektes „Rudolf Stich: Hochschullehrer, Chirurg, Göttinger Bürger und Nationalsozialist“ ist es, die Biographie Stichs zu erforschen.

Video: Severin Caspari und Christoph Hoeft

weiter lesen