Logo Göttinger Institut für Demokratieforschung
Solidarität rss facebook Twitter

Ans Ziel getrickst

Christian Woltering | 4. November 2010

[kommentiert]: Christian Woltering kommentiert die Berechnungen für die geringfügige Erhöhung der Hartz-IV-Regelsätze.

Nach Veröffentlichung des Entwurfs zur Neuregelung der Hartz-IV-Regelsätze glaubten einige Kommentatoren an ein „statistisches Wunder“. Fünf Euro mehr, also jetzt 364 Euro, soll also das tatsächliche Existenzminimum sein, dessen Neubestimmung das Bundesverfassungsgericht der Bundesregierung mit seinem Urteil vom 9. Februar ins Stammbuch geschrieben hat. Kurios daran ist, dass diese 364 Euro bereits im Jahr 2008 von der damaligen Bundesregierung als zu erwartendes Regelsatzniveau für 2010 vorausgesagt wurden. Statistisches Wunder, reiner Zufall oder politische Willkür?

weiter lesen

Gesellschaftliche Spannungsbögen

Franz Walter | 11. Juli 2010

[analysiert]: Lose Gedanken von Franz Walterzur Politik im Sommerloch 2010

1. Seit zwei, drei Jahrzehnten ist der Pragmatismus das Credo schlechthin in den nachideologischen Gesellschaften. Man hat das, durchaus mit einigem Recht, als eine Art Befreiung aus den Fesseln enger Weltanschauungen gedeutet. Doch andererseits zwängte gerade der Pragmatismus sich und die Gesellschaften, die er repräsentierte, in ein nicht minder enges Korsett einer vorgegebenen, fixen Rationalität, der weder die Gegenwart noch die Zukunft sich angeblich zu entziehen vermag. Der Sachzwang der Pragmatiker verhielt sich dergestalt autoritativer als manche der zuvor erleichtert verabschiedeten Großnarrative.

weiter lesen