Logo Göttinger Institut für Demokratieforschung

Studien

E-Mobilität im kommunalen Alltag

Wie stehen kommunale Entscheidungsträger zur neuen Technologie Elektromobilität und welche Voraussetzung sehen sie für deren Förderung in den Kommunen? Diesen und vielen weiteren Fragen widmet sich der Abschlussbericht des Projekts „Qualitative Untersuchung der Einstellung und des Einstellungswandels von kommunalen Entscheidungsträgern bezüglich Elektromobilität“.

Das Projekt „Qualitative Untersuchung der Einstellung und des Einstellungswandels von kommunalen Entscheidungsträgern bezüglich Elektromobilität“ ist eines von rund 30 Projekten im Schaufenster Elektromobilität bei der Metropolregion Hannover Braunschweig Göttingen Hannover und wird mit 296.000 Euro vom Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung (BMVBS) im Rahmen der Schaufenster-initiative der Bundesregierung gefördert.

Es wird im Verbund mit dem Projekt „Kommunen für Elektromobilität“ realisiert. Das Bundesministerium für Bauen, Verkehr und Stadtentwicklung unterstützt mit rund 1,7 Mio. Euro die Entwicklung und Umsetzung lokaler Fördermaßnahmen sowie den Einsatz von rund 158 Elektrofahrzeuge in den Städten und Landkreisen der Metropolregion.