Logo Göttinger Institut für Demokratieforschung

Politische Karrieren in der Bundesrepublik

Cover
2013
Michael Schlieben
Politische Karrieren in der Bundesrepublik
Studien über Aufstieg und Scheitern
Göttinger Junge Forschung 17, ibidem-Verlag: Stuttgart 2013, 412 S.

Das Buch

Wie wird man eigentlich Spitzenpolitiker? Was ist das geeignete Rüstzeug, um in den deutschen Parteien und Parlamenten nach oben zu kommen – und dort auch zu bleiben?
In dieser Studie werden Politikerkarrieren aus allen Jahrzehnten der Bundesrepublik analysiert. Darunter: Max Reimann, der letzte Parteichef der KPD, aber auch zeitgenössische Politiker wie Oskar Lafontaine, Angela Merkel und Sigmar Gabriel. So entsteht in der Gesamtschau eine chronologische Übersicht – von 1945 bis zur Gegenwart. Es wird gezeigt, wie sich die Anforderungen an politische Karrieren verändern: mit der Zeit, der Partei und der machtpolitischen Ausgangslage. Außerdem zeigt sich, welche Persönlichkeitsmerkmale ein Spitzenpolitiker mitbringen sollte. Und woran er scheitern könnte.