Logo Göttinger Institut für Demokratieforschung

Göttinger Themenhefte

Die Göttinger Themenhefte zu Zeitfragen von Politik, Gesellschaft und Sozialkultur beschäftigen sich in jeder Ausgabe in prägnanten Artikeln mit einem gesellschaftlich-politischen Phänomen, das sie in lehrreichen Kurzanalysen aus unterschiedlichen Blickwinkeln beleuchten.

 Ausgabe 1: Sozialdemokratie im Jahr 2013

Die erste Ausgabe befasst sich mit der Sozialdemokratie im Jahr 2013: „Denn sie wissen nicht, was sie wollen.“ Zunächst gehen die Beiträge auf das historische Selbstverständnis der nunmehr 150 Jahre alten SPD ein, um sich anschließend der Parteikrise und den Reformversuchen zu widmen. Außerdem werden die Sozialdemokratien anderer Länder inspiziert, die mit vergleichbaren Problemen wie ihr deutsches Pendant zu kämpfen haben – so wird auch ein europäischer Kontext hergestellt. Ein abschließender Text lotet die Konsequenzen des schwindenden Engagements in klassischen Großorganisationen wie Parteien, Gewerkschaften und Kirchen aus.

Das Heft zum kostenlosen Download:

 

 Ausgabe 2: Rechtspopulismus

Die zweite Ausgabe erschien im Vorfeld der Europawahlen 2014 unter mit dem Titel: „Rechtspopulismus in Europa. Europawahlen 2014 – der rechte Rand im Aufwind?“. Die Autorinnen und Autoren analysieren darin die Entwicklungen in unterschiedlichen EU-Mitgliedsländern der Schweiz und erklären, wo welche Parteien warum welche Erfolge feiern können. Einleitend setzen sich Matthias Micus und Franz Walter mit dem Phänomen Populismus und seiner Rolle in der Demokratie auseinander.

Hier finden das Heft zum kostenlosen Download.