Logo Göttinger Institut für Demokratieforschung

Frank-Walter Steinmeier

Cover
2017
Torben Lütjen, Lars Geiges
Frank-Walter Steinmeier
Die Biografie
Herder: Freiburg i. Br. 2017, 256 S.

Frank-Walter Steinmeier, heute der beliebteste deutsche Politiker, galt stets als hochseriöser, aber auch ein wenig farbloser Vertreter der politischen Klasse, als „graue Eminenz“, als Mann der Verwaltung. Plötzlich jedoch sehen nicht wenige in ihm einen Garanten demokratischer Stabilität: den Gegenspieler aller Populisten, eine moralisch-politische Orientierungsmarke in Zeiten des globalen Umbruchs.

Torben Lütjen und Lars Geiges haben nicht nur Frank-Walter Steinmeiers politischen Weg, sondern auch die gesellschaftlichen Umwälzungen der vergangenen Jahre beobachtet. Ihr Band zeichnet Steinmeiers ungewöhnliche Laufbahn nach: von den stillen Hinterzimmern der Macht als wichtigster Mitarbeiter Gerhard Schröders bis hin zum zweimaligen Außenminister, gescheiterten Kanzlerkandidaten und Fraktionsvorsitzenden der SPD in den Jahren der Opposition. Was prägt den Menschen? Was treibt den Kandidaten der Großen Koalition für das Amt des Bundespräsidenten an? Kann seine unaufgeregte Art tatsächlich ein Gegengift sein für die populistische Welle, die derzeit durch die westlichen Demokratien rollt? Oder spiegeln sich in seinem ungewöhnlichen Aufstieg und seinem Politikverständnis nicht vielleicht selbst manche der Probleme wider, die zur Politikverdrossenheit beigetragen haben?