Logo Göttinger Institut für Demokratieforschung

Katharina Rahlf

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Zur Person

Geburtstag und -Ort

1983 in Göttingen

Schule

Abitur 2003 am Max-Planck-Gymnasium Göttingen

Studium

WS 2003/04 bis WS 2007/08 Studium der Soziologie, Politikwissenschaft, Wirtschafts- und Sozialpsychologie an der Georg-August-Universität Göttingen

Thema der Magisterarbeit

Ursula von der Leyen. Seiteneinsteigerin in der Politik.

Berufliche Erfahrungen

  • April 2004 bis Mai 2008 studentische Hilfskraft in der AG Parteien- und Politische Kulturforschung
  • seit 2008 Mitarbeiterin am Göttinger Institut für Demokratieforschung
  • seit April 2008 wissenschaftliche Mitarbeiterin im Projekt „Diesseits von Versäulung, Lagern und sozialmoralischen Milieus. Zur politischen, sozialen und kulturellen Perspektive europäischer Demokratien im Auflösungsprozess kollektiver Großstrukturen“
  • März bis August 2009: Mitarbeit im Sinus-Forschungsprojekt „Milieusensible Umweltpolitik“ im Auftrag des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit.
  • Mitarbeit im Forschungsprojekt „„Zeitgeisteffekt oder grüner Wertewandel?“ Die neuen grünen Wähler_innen“  (2010-2012)
  • 2011 bis 2015 Mitbegründerin und Chefredakteurin von INDES. Zeitschrift für Politik und Gesellschaft
  • seit 2016 wissenschaftl. Mitarbeiterin und Lektorin am Institut für Demokratieforschung

Wissenschaftliche Schwerpunkte

  • Politische Biographik; die Partei Bündnis90/Die Grünen sowie ihre Anhängerschaft; Milieuforschung;
  • Lektorat

Publikationen

Herausgeberschaften

  • Politische Kultur in der Krise. Jahrbuch des Göttinger Instituts für Demokratieforschung 2013, ibidem-Verlag, Stuttgart 2014 (gemeinsam mit Alexander Hensel, Roland Hiemann, Daniela Kallinich und Robert Lorenz)
  • Demokratien am Wendepunkt. Jahrbuch des Göttinger Instituts für Demokratieforschung 2012, ibidem-Verlag, Stuttgart 2013 (gemeinsam mit Alexander Hensel, Roland Hiemann, Daniela Kallinich und Robert Lorenz)
  • Gesellschaftliche Verunsicherung und politischer Protest. Jahrbuch des Göttinger Instituts für Demokratieforschung 2011, ibidem-Verlag, Stuttgart 2012 (gemeinsam mit Alexander Hensel und Daniela Kallinich)
  • Parteien, Demokratie und gesellschaftliche Kritik. Jahrbuch des Göttinger Instituts für Demokratieforschung 2010, ibidem-Verlag, Stuttgart 2011 (gemeinsam mit Alexander Hensel und Daniela Kallinich)

Aufsätze

  • Vater Courage. Heinz Hilpert, die Wehrpflichtdebatte und eine Brecht-Aufführung (1956), in: Teresa Nentwig/Franz Walter:  Das gekränkte Gänseliesel. 250 Jahre Skandalgeschichten in Göttingen, Göttingen 2016, S. 139-152 (gemeinsam mit Robert Lorenz).
  • Die Symbiose des Steinkäfers. Rolling Stones und Beatles als Soundchronisten und Modernitätsmotoren, in: Robert Lorenz/Franz Walter (Hrsg.): 1964. Das Jahr, mit dem „68“ begann, Bielefeld 2014, S. 111-132 (gemeinsam mit Jöran Klatt).
  • Generation „Lost“? Die Pariser Exilliteratenbohème der zwanziger Jahre, in: INDES, H. 4/2013, S. 67-72.
  • INDES. Zeitschrift für Politik und Gesellschaft (Berichte aus den Werkstätten politischer Zeitschriften), in: Forschungsjournal Soziale Bewegungen, H. 3/2013, S. 57-60.
  • Erfolg durch Quereinstieg? Karrierestrategien in der Politik, in: reportpsychologie, H. 10/2013, S. 389-390.
  • Christian Graf von Krockow. Geschichten vom Vergangenen, in: Stine Marg/Franz Walter (Hrsg.): Göttinger Köpfe und ihr Wirken in die Welt, Göttingen 2012, S. 43-51.
  • Denkerfrust, Denkerlust. Nicolaus Sombarts intimes Tagebuch, in: INDES, H. 0/2011, S. 120-123.
  • Die Kunst des Manifestierens. Marinetti und das „Futuristische Manifest“, in: Johanna Klatt/Robert Lorenz (Hrsg.): Manifeste. Geschichte und Gegenwart des politischen Appells, Bielefeld 2011, S. 99-112 (gemeinsam mit Matthias Micus).
  • Grün bleibt die Hoffnung? Die Bündnisgrünen zwischen Harmonie und Krise, in: Felix Butzlaff/Stine Harm/Franz Walter (Hrsg.): Patt oder Gezeitenwechsel? Deutschland 2009, Wiesbaden 2009, S. 129-155 (gemeinsam mit Christin Leistner).
  • Ursula von der Leyen – Seiteneinsteigerin in zweiter Generation, in: Robert Lorenz/Matthias Micus (Hrsg.): Seiteneinsteiger. Unkonventionelle Politiker-Karrieren in der Parteiendemokratie, Wiesbaden 2009, S. 274-300.

Studien

Online-Artikel

  • Ursula von der Leyen: Die Supermutterpowertochter, in: Spiegel Online, 22.3.2009.

Radio-Interviews

Blog-Artikel