Logo Göttinger Institut für Demokratieforschung

Katharina Heise

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Zur Person

Geburtstag und -ort:

28. Oktober 1993 in Berlin

Schule:

Abitur an der Friedensburg-Oberschule Berlin – staatliche Europaschule deutsch-spanisch

Studium:

  • 2016-2019: Master Globale Politik: Strukturen und Grenzen an der Georg-August-Universität Göttingen
  • 2013-2016: 2-Fach Bachelor Politikwissenschaft und Soziologie an der Georg-August-Universität Göttingen

Berufliche Erfahrungen

  • seit April 2020: Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Göttinger Institut für Demokratieforschung
  • Seit Oktober 2017: studentische Hilfskraft am Göttinger Institut für Demokratieforschung

Thema der Abschlussarbeit:

  • Die Auswirkungen der Indignados auf die spanische Zivilgesellschaft (M.A.)
  • Frauen im Islamismus. Freiwillige und Unfreiwillige Teilnahme am Jihad (B.A.)

Neben Uni und Arbeit:

Handball (aktiv & Trainerin), Fun-Sport, Lesen & Zeit mit Familie u. Freunden

Wissenschaftliche Schwerpunkte:

  • Spanien & Südamerika
  • Feminismus
  • Linke Militanz
  • Sport und Politik

Publikationen

Aufsätze

  • Wer bestimmte die Grenze? Ein Rückblick auf den Kampf um das Politische Mandat der Verfassten Studierendenschaft in Göttingen; Artikel in: Demokratie-Dialog, Werkstattbericht der Forschungs- und Dokumentationsstelle zur Analyse politischer und religiöser Extremismen in Niedersachsen (FoDEx); Nr. 5/19; S.40-45 (zusammen mit Anna König).

Sammelbandbeiträge

  • Affen oder Alpha? Warum ein Patent um ein Synuclein für Aufmerksamkeit sorgt; Beitrag in: Entdeckt, erdacht, erfunden 20 Göttinger Geschichten von Genie und Irrtum; Hrsg. Teresa Nentwig und Katharina Trittel; 2019; S. 229-238.

Lehrveranstaltungen

  • Linke Parteien im internationalen Vergleich (SoSe 2021)
  • Das spanische Parteiensystem und populistische Parteien (WiSe 2020/2021)