Logo Göttinger Institut für Demokratieforschung

Forschung

Ein Schwerpunkt des „Instituts für Demokratieforschung“ ist die wissenschaftliche Analyse der Kommunikations- und Vermittlungsprobleme zwischen Politik und Gesellschaft. Im Fokus steht die übergeordnete Frage, welche Merkmale die Kommunikationsprozesse zwischen politischer Klasse und Zivilgesellschaft charakterisieren und welche Defizite und Versäumnisse in diesen Prozessen diagnostiziert werden können.

Inwiefern bedingen sich bestimmte Mentalitäten, Werthaltungen und Lebensplanungen einerseits und die politischen Verflechtungen, gouvernementalen Aushandlungsprozeduren und zwischenparteilichen Umgangsformen andererseits? Als Schnittstelle zwischen Wissenschaft und Öffentlichkeit setzt sich das Institut das Ziel, Überlegungen und Ansätze zu entwickeln, wie sich politische Zusammenhänge vermitteln und verstehen lassen können.

Mehr zu unserer Forschung