Logo Göttinger Institut für Demokratieforschung

Dissertationsprojekt

Verfasser

Fabian Braun

Arbeitstitel der Dissertation

“Oskar Lafontaine. Eine politische Biographie”

Exposé

An Oskar Lafontaine scheiden sich die Geister. Kaum ein deutscher Politiker der deutschen Nachkriegszeit hat so polarisiert wie der ehemalige SPD-Vorsitzende, Bundesfinanzminister und heutige Fraktionsvorsitzende der LINKEN im Saarland. Und kaum ein Politiker war dabei einerseits ähnlich erfolg- und einflussreich und musste andererseits so viele persönliche Rückschläge verkraften. Für die disparaten Reaktionen auf seine Person zeichnen aber nicht alleine der streitbare Charakter oder die geschliffene Rhetorik des Saarländers verantwortlich. Ebenso sehr prägen die vielfältigen Wegmarken und Brüche seiner politischen Karriere und sein beständiger Streit um die politische Deutungshoheit, um die Definition linker, sozialdemokratischer Politik die Wahrnehmung von Oskar Lafontaine.
Sein außergewöhnliches politisches Wirken und sein persönlicher Auftritt begründen die Frage nach den individuellen, den biographischen Triebfedern dieses Lebens. Welche Motivationen haben dieses politische Leben begründet und durch welche Ereignisse, Werke und Personen wurde es geprägt und inspiriert? Und welche Einflüsse hat dieses politische Leben auf seine Umgebung genommen? Die Darstellung dieser beiden miteinander verwobenen Stränge – die Entwicklung des individuellen Lebenswegs Oskar Lafontaines im Wechselspiel mit seiner Umwelt und dem gesellschaftlichen Kontext – und deren Analyse bilden das zentrale Erkenntnisinteresse dieses biographischen Promotionsvorhabens.