Logo Göttinger Institut für Demokratieforschung

Medien und politische Macht

Bastian Brandau |  12. August 2011 |   |  Drucken

[präsentiert]: Bastian Brandau über die politische Karriere Silvio Berlusconis

Der Bauunternehmer Silvio Berlusconi stieg in den 1980er Jahren auf zum italienischen Medienmogul. Anfang der 1990er Jahre begab er sich in die Politik und wurde 1994 zum ersten Mal italienischer Ministerpräsident. Inzwischen bestreitet Berlusconi – allen Skandalen und Krisen zum Trotz – seine vierte Amtszeit als Regierungschef. Bastian Brandau analysiert für „Unter der Lupe“ die Rolle der Medien in der politischen Karriere Berlusconis.

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

Dieser Beitrag stammt aus der August-Ausgabe von Unter der Lupe, der Radiosendung des Göttinger Instituts für Demokratieforschung. Weitere Beiträge zum Thema “Medien und Demokratie” finden sich hier. Autor des Beitrages ist Bastian Brandau, studentische Hilfskraft am Göttinger Institut für Demokratieforschung.


Ältere Einträge |  Neuere Einträge