Logo Göttinger Institut für Demokratieforschung

Interview: Wie entsteht Engagement?

Alex Hensel |  18. August 2010 |   |  Drucken

[präsentiert]: Johanna Klatt und David Bebnowski berichten über das Engagement der gesellschaftlichen „Unterschicht“.

Im zweiten Teil der Vorstellung des Projekts „Wo ist die ‚Unterschicht‘ in der modernen Bürgergesellschaft?“ analysieren unsere Mitarbeiter in einem Interview die Voraussetzungen, Formen und Potentiale für politisches Engagement in der gesellschaftlichen „Unterschicht“.


David Bebnowski ist studentische Hilfskraft am Göttinger Institut für Demokratieforschung, Johanna Klatt arbeitet im Projekt „Diesseits von Versäulung, Lagern und sozialmoralischen Milieus“ als wissenschaftliche Mitarbeiterin. Beide waren am Projekt „Wo ist ist ‚Unterschicht‘ in der Modernen Bürgergesellschaft?“ beteiligt.

Eine allgemeine Vorstellung der Hintergründe und Ziele dieses Projekts finden Sie in Christian Wolterings Artikel: Und sie engagiert sich doch.


Ältere Einträge |  Neuere Einträge