Logo Göttinger Institut für Demokratieforschung

The Battle for the White House

Redaktion | 30. Mai 2016

In einer Vortragsreihe mit amerikanischen Gastrednern leistet das Göttinger Institut für Demokratieforschung einen Beitrag zum Verständnis der Präsidentschaftswahlen in den USA. Bewusst haben wir uns dafür entschieden, Redner aus verschiedenen gesellschaftlichen Bereichen und unterschiedlichen Disziplinen einzuladen. Zu Gast waren dabei Journalisten, Wissenschaftler und Praktiker. (Fotos: Teresa Nentwig)

  • 11. Mai 2016: Ronald Brownstein: „Who Will Win the Race to the White House? The U.S. Presidential Elections“ mit  Grußwort von Nancy Corbett (US-Generalkonsulin) (Journalist, The Atlantic), 18 Uhr Paulinerkirche
  • 19. Mai 2016: David W. Farber: „American Conservatism: Fear and Anger in the Making of the Modern Republican Party.“ (Historiker, Uni Kansas), 18 Uhr Alte Mensa, Adam-von-Trott-Saal
  • 1. Juni: Lilliane Mason: „The Great Divide: Elections in a Polarized America“ (Politikwissenschaftlerin, Uni Maryland): 18 Uhr Paulinerkirche
  • 8. Juni: Jackson Janes: „Challenges and Choices: The Presidential Election and Its Significance for German-American Relations“ (Politikwissenschaftler, John Hopkins Uni): 18 Uhr, Alte Mensa, Adam-von-Trott-Saal