Logo Göttinger Institut für Demokratieforschung

Aktuelles

Neuerscheinung: Manifeste
9. Februar 2011

Zur Eröffnung der neuen Reihe „Studien des Göttinger Instituts für Demokratieforschung zur Geschichte politischer und gesellschaftlicher Kontroversen“ erscheint nun ein neuer Sammelband des Göttinger Instituts für Demokratieforschung. In „Manifeste. Geschichte und Gegenwart des politischen Appells“ haben Robert Lorenz und Johanna Klatt gemeinsam mit diversen Autoren des Instituts die Historie politischer Manifeste aus zwei Jahrhunderten nachgezeichnet. Sie gehen dabei den Fragen nach deren Entstehung und Relevanz auf den Grund und versuchen herauszufinden, wie Massenbewegungen aus der Zivilgesellschaft heraus entstehen können – oder eben auch nicht.

In unserem Blog diskutieren wir neben grundlegenden Merkmalen und der Historie von politischen Manifesten den aktuellen Aufruf zur Empörung von Stéphane Hessel und fragen nach der demokratischen Funktion von Manifesten. Zudem haben wir für alle, die sich selbst an einem Manifest versuchen wollen, ein Rezept mit den entscheidenden Zutaten für einen Erfolg entwickelt…

Alle Artikel zum Thema: