Logo Göttinger Institut für Demokratieforschung

Aktuelles

Neue INDES-Ausgabe: Verschwörungen
17. Dezember 2015

Cover: INDES H.4-2015: VerschwörungenAlles, so scheint es, wird immer undurchschaubarer. Undurchschaubarkeit aber führt zu Unsicherheit, führt zu Misstrauen, führt zu Verdacht. Das sind die Ingredienzen des Verschwörungsglaubens. Etablierte Akteure verlieren derzeit zunehmend an Vertrauen, alternative Erklärungsangebote gewinnen demgegenüber an Zuspruch.

Die aktuelle Ausgabe von INDES widmet sich in ihrem Schwerpunkt mit dem Thema »Verschwörungen« einem markanten Phänomen dieses neuen Glaubens. Was macht das Verschwörungsdenken aus, wann lässt sich seriös von einer Verschwörungstheorie sprechen? Wer glaubt an Verschwörungen und wie wird dieser Glaube instrumentalisiert?