Logo Göttinger Institut für Demokratieforschung

Aktuelles

INDES Ausgabe 4-2014: Politikserien
23. Dezember 2014

H4_2014_cover

House of Cards, The West Wing und Borgen, aber auch The Thick of It, Political Animals oder Secret State – in den letzten Jahren hat die Anzahl aufwendig produzierter Politikserien sichtbar zugenommen. In Zeiten vermeintlicher Politik(er)-verdrossenheit scheinen der Erfolg und die Faszination für Formate, die dezidiert um das Politische kreisen, erstaunlich begründungswürdig. Schließlich geht es häufig explizit um jene kleinteiligen, routinehaften, kompromissdurchwirkten Prozesse, die im Realen gerne für die grassierende Politikverdrossenheit verantwortlich gemacht werden. Kristallisiert sich hier also ein neues „Genre“ heraus? Auf welchen Vorstellungen von politischer Alltagskultur basieren „Politikserien“? Wer guckt sie – und warum?