Logo Göttinger Institut für Demokratieforschung

Aktuelles

Forschungsprojekt: Diesseits von Versäulung
27. September 2010

Am Göttinger Institut für Demokratieforschung gibt es eine Forschungsgruppe, die sich – gefördert vom niedersächsischen Wissenschaftsministerium – mit dem Thema „Diesseits von Versäulung, Lagern und sozialmoralischen Milieus“ beschäftigt. Die Wissenschaftler untersuchen die gesellschaftlichen Wandlungen der letzten Jahrzehnte in den Ländern Deutschland, Österreich und den Niederlanden. Im Mittelpunkt stehen die Auswirkungen von Erosionsprozessen der klassischen Großorganisationen Parteien und Gewerkschaften, aber auch der Kirchen, auf die Einbindung heterogener Bevölkerungsgruppen. Daran anknüpfend geht es außerdem um die Frage, ob und wie die „Zivilgesellschaft“ dies kompensieren und zur gesamtgesellschaftlichen Integration beitragen kann.

In den kommenden Tagen stellen die einzelnen Mitarbeiter in unserem Blog ihre jeweiligen Forschungsbereiche vor. Den Anfang macht dabei Matthias Micus, der in unserem Blog einen Überblick über die Untersuchungsgegenstände und die Forschungsfrage des Projektes gibt – also erläutert, was sich hinter „Säulen, Lagern und Milieus“ eigentlich verbirgt.

Die folgenden Texte sind: