Logo Göttinger Institut für Demokratieforschung

Aktuelles

Die neuen Bürgerproteste in Deutschland
15. Februar 2016

Die_neuen_BürgerprotesteImmer mehr Menschen bringen politischen Parteien immer weniger Vertrauen entgegen und äußern direkt und ungefiltert ihre politischen Anliegen. Von Stuttgart 21 über Proteste gegen Bildungsreformen, Windkraftanlagen bis hin zu Occupy. Die parlamentarische Demokratie, wie wir sie in Deutschland seit 1949 kennen gelernt haben, lebte in ihrer enormen Stabilität auch von Voraussetzungen, die sie selbst nicht schaffen konnte – die Verankerung der Menschen in sozialmoralischen Milieus. Im Zuge von Bildungsexpansion und Individualisierung ist demgegenüber eine direkte Wirkungserwartung vieler Menschen gewachsen. Die Akzeptanz demokratischer Kompromisse und Koalitionen hat es hier schwer. Was dies für Probleme für die gesellschaftliche Interessensaushandlung mit sich bringt, wer die Aktiven von Protesten und Bürgerinitiativen sind und was sie antreibt, nimmt unser Mitarbeiter Felix Butzlaff in seinem Buch über die „neuen Bürgerproteste“ in den Blick.