Logo Göttinger Institut für Demokratieforschung

Aktuelles

1989 – Aufbruch in Osteuropa
4. Juni 2014

Der politische Umbruch von 1989 stellt für die Gesellschaften des ehemaligen Ostblocks eine entscheidende historische Zäsur dar. Doch verliefen die politischen und gesellschaftlichen Umbrüche keineswegs geradlinig. Bis heute sind Kontinuitäten des alten Systems sowie die Folgen der Transformation sichtbar. In unserer Reihe „1989 – Aufbruch in Osteuropa“ nehmen unsere AutorInnen in den kommenden Monaten Schlüsselereignisse und Turbulenzen dieses Jahres in verschiedenen Ländern unter die Lupe. Die Texte:

Das Banner zeigt übrigens den Held des Kinostreifens „Zwölf Uhr mittags“, gespielt von Gary Cooper, der zum populären Motiv der Wahlplakate der Solidarność bei den ersten halbfreien Wahlen am 4. Juni 1989 wurde.