Logo Göttinger Institut für Demokratieforschung
  • Cover
    Aktuelle Publikationen
    Lars Geiges, Stine Marg, Franz Walter
    Pegida
    Die schmutzige Seite der Zivilgesellschaft?
    transcript: Bielefeld 2015, 208 S.
  • Cover
    Aktuelle Publikationen
    Johanna Klatt und Robert Lorenz
    Manifeste
    Geschichte und Gegenwart des politischen Appells
    Transcript, 2011
  • Cover
    Aktuelle Publikationen
    Felix Butzlaff
    Katastrophen brauchen Fachleute?
    Ökologie und Umweltpolititk mit Klaus Töpfer und Matthias Platzeck als politischen Seiteneinsteigern
    Tectum: Marburg 2009, 147 Seiten
  • Cover
    Aktuelle Publikationen
    Yvonne Blöcker, Nina Hölscher (Hrsg.)
    Kinder und Demokratie
    Zwischen Theorie und Praxis
    Wochenschau Verlag: Schwalbach / TS 2014, 240 S.
  • Cover
    Aktuelle Publikationen
    Julia Walter
    Der polnische Bund der Demokratischen Linken (SLD)
    Zur Anatomie einer postkommunistischen Partei
    ibidem-Verlag: Stuttgart 2015, 498 S.
  • Cover
    Aktuelle Publikationen
    Matthias Micus
    Tribunen, Solisten, Visionäre
    Politische Führung in der Bundesrepublik
    V&R unipress, Göttingen 2010, 316 Seiten

Aktuelles

Ausschreibung: Juniorprofessur für Demokratieforschung
29. März 2017

Am Göttinger Institut für Demokratieforschung ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Juniorprofessur für Demokratieforschung mit Schwerpunkten in der Parteien- und Politischen Kulturforschung (BesGr. W1 NBesO) für zunächst 3 Jahre (Verlängerung um weitere 3 Jahre möglich) zu besetzen.

Alle weiteren Informationen finden sich in der Ausschreibung (Download als PDF-Datei).

→ weiter lesen

Frisch gedruckt: Bürgerproteste in Zeiten der Energiewende
8. März 2017

Die Energiewende polarisiert: Einerseits gilt sie als nachhaltiges Prestigeprojekt, andererseits ist sie in höchstem Maße umkämpft. Insbesondere die lokale Umsetzung der Energiewende provoziert Konflikte und Widerspruch. Egal, ob es sich um den Ausbau des Stromnetzes oder die Errichtung von Windkraftanlagen handelt: Kaum eine Maßnahme kann ohne massive Proteste dagegen umgesetzt werden.

Anhand von vier lokalen Fallstudien versucht dieser Band, die Konflikte umfassender zu verstehen. Dabei werden nicht nur die protestierenden Bürgerinitiativen analysiert, sondern auch die Perspektiven der durchführenden Unternehmen und von Politik und Verwaltungen berücksichtigt. Ferner kommt die lokale Bevölkerung, die sich nicht an den Protesten beteiligt, zu Wort.

→ weiter lesen

Neue INDES-Ausgabe: 100 Jahre Links
24. Februar 2017

Im Frühjahr 1917 gründete sich die Unabhängige Sozialdemokratische Partei Deutschlands (USPD). Derlei Spaltungen innerhalb der Arbeiterbewegung beendeten den stetigen Wachstums- und Konzentrationsprozess der vorangegangenen Jahrzehnte. Die INDES nimmt dieses Ereignis und sein hundertjähriges Jubiläum zum Anlass, sich mit der Linken insgesamt zu befassen: mit ihrer Gegenwart und Geschichte, von der Endphase des Kaiserreiches über die Zwischenkriegszeit bis in unser frühes 21. Jahrhundert hinein – in Deutschland wie auch darüber hinaus.

→ weiter lesen

Weitere Neuigkeiten