Logo Göttinger Institut für Demokratieforschung
  • Cover
    Aktuelle Publikationen
    Robert Lorenz, Franz Walter (Hrsg.)
    1964 – das Jahr, mit dem »68« begann
    transcript: Bielefeld 2014, 378 S.
  • Cover
    Aktuelle Publikationen
    Franz Walter, Stine Marg (Hrsg.)
    Sprachlose Elite?
    Wie Unternehmer Politik und Gesellschaft sehen
    Rowohlt: Reinbek bei Hamburg, 2015, 352 S.
  • Cover
    Aktuelle Publikationen
    Stine Harm
    Bürger oder Genossen?
    Carlo Schmid und Hedwig Wachenheim - Sozialdemokraten trotz bürgerlicher Herkunft
    Göttinger Junge Forschung 1, ibidem-Verlag, Stuttgart 2010
  • Cover
    Aktuelle Publikationen
    Franz Walter
    »Republik, das ist nicht viel«
    Partei und Jugend in der Krise des Weimarer Sozialismus
    Transcript: Bielefeld 2011, 454 S.
  • Cover
    Aktuelle Publikationen
    Julia Walter
    Der polnische Bund der Demokratischen Linken (SLD)
    Zur Anatomie einer postkommunistischen Partei
    ibidem-Verlag: Stuttgart 2015, 498 S.
  • Cover
    Aktuelle Publikationen
    Alexander Hensel, Roland Hiemann, Daniela Kallinich, Robert Lorenz, Robert Mueller-Stahl, Katharina Rahlf (Hrsg.)
    Parteien, Protest und Populismus
    Jahrbuch des Göttinger Instituts für Demokratieforschung 2014
    ibidem-Verlag: Stuttgart 2015, 512 S.

Aktuelles

Studie Rechtsextremismus und Fremdenfeindlichkeit in Ostdeutschland
18. Mai 2017

Fremdenfeindlichkeit und Rechtsextremismus sind ernste Bedrohungen für unsere Gesellschaft. Das Göttinger Institut für Demokratieforschung hat im Auftrag der Beauftragten der Bundesregierung für die neuen Bundesländer im Rahmen einer soeben erschienenen Studie Kontextfaktoren für die Ausbildung rechtsextremer Einstellungsmuster in Ostdeutschland untersucht – von großer Bedeutung für die Ausbreitung rechtsextremer Einstellungen ist insbesondere das Verhalten von Politik und Behörden.

Download der Studie*

 

 

→ weiter lesen

Neue INDES-Ausgabe: Kirchen
17. Mai 2017

Indes. Zeitschrift für Politik und Gesellschaft, Heft 1-2017: Kirchen2017 jährt sich zum 500. Mal der berühmte Thesenanschlag, bei dem Martin Luther seine 95 Thesen an die Wittenberger Schlosskirche nagelte. Um und über das damit verbundene, nicht zuletzt durch Luther neu aufgesetzte Verhältnis von Politik, Macht und Kirche wird im Angesicht des Reformationsjubiläums in diesem Jahr (weiter) gerungen werden. Wann, und wenn ja wie, sollte Kirche sich in Politik einmischen? Im Spannungsfeld zwischen christlichen Werten und den Ängsten auch zahlreicher Gläubiger angesichts von Millionen Flüchtenden ist die Frage nach Kirchen und Politik besonders brisant.

→ weiter lesen

Ausschreibung: Juniorprofessur für Demokratieforschung
29. März 2017

Am Göttinger Institut für Demokratieforschung ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Juniorprofessur für Demokratieforschung mit Schwerpunkten in der Parteien- und Politischen Kulturforschung (BesGr. W1 NBesO) für zunächst 3 Jahre (Verlängerung um weitere 3 Jahre möglich) zu besetzen.

Alle weiteren Informationen finden sich in der Ausschreibung (Download als PDF-Datei).

→ weiter lesen

Weitere Neuigkeiten