Logo Göttinger Institut für Demokratieforschung
  • Cover
    Aktuelle Publikationen
    Benjamin Seifert
    Träume vom modernen Deutschland
    Horst Ehmke, Reimut Jochimsen und die Planung des Politischen in der ersten Regierung Willy Brandts
    Göttinger Junge Forschung 2, ibidem-Verlag, Stuttgart 2010
  • Cover
    Aktuelle Publikationen
    Robert Lorenz
    Der ÖGB
    Zur Geschichte und Zukunft österreichischer Gewerkschaften
    Nomos: Baden-Baden 2012, 487 S.
  • Cover
    Aktuelle Publikationen
    Yvonne Blöcker, Nina Hölscher (Hrsg.)
    Kinder und Demokratie
    Zwischen Theorie und Praxis
    Wochenschau Verlag: Schwalbach / TS 2014, 240 S.
  • Cover
    Aktuelle Publikationen
    Felix Butzlaff
    Die neuen Bürgerproteste in Deutschland
    Organisatoren - Erwartungen - Demokratiebilder
    Transcript: Bielefeld 2016, 303 S.
  • Cover
    Aktuelle Publikationen
    Lars Geiges
    Fußball in der Arbeiter-, Turn- und Sportbewegung
    Ein zum Scheitern verurteiltes Spiel?
    Göttinger Junge Forschung 11, ibidem-Verlag, Stuttgart 2011
  • Cover
    Aktuelle Publikationen
    Jonas Rugenstein
    Nach der günstigen Gelegenheit
    Die Entwicklung der LINKEN in Westdeutschland nach 2009
    Göttinger Junge Forschung 18, ibidem-Verlag: Stuttgart 2013, 162 S.

Aktuelles

Lesung mit anschließendem Sommerfest
16. Juni 2017

Franz Walter gab am 15.06.17 eine Lesung zu seinem neuen Buch „Rebellen, Propheten und Tabubrecher“. In der Bibliothek unseres Instituts bekamen wir davon einen interessanten Einblick.

Im Anschluss fand unser alljährliches Sommerfest mit Grill, Musik und guter Stimmung statt, welche trotz Regen nicht getrübt werden konnte. Hier ein paar Impressionen:

               

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

→ weiter lesen

Neuerscheinung: Rebellen, Propheten und Tabubrecher
14. Juni 2017

Rebellische Jugendbewegungen, politische Ideen und Persönlichkeiten der Zeitgeschichte: In kritischen Analysen blickt Franz Walter zurück auf die lange Geschichte sozialer Bewegungen, politischer Ideologien, parlamentarischer Parteien und ihrer charismatischen Anführer. Der Autor fragt nach programmatischen Tabubrüchen der Linken wie nach dem Politikverständnis der Konservativen und zeichnet den Aufstieg, aber auch die inneren Widersprüche und die Krisen der Sozialdemokratie von ihren Anfängen bis zur Agenda 2010 nach: fast 100 Jahre deutscher Politikgeschichte als eine Geschichte permanenten Wandels zwischen Aufbruch und Ernüchterung.
Das Buch ist soeben bei Vandenhoeck & Ruprecht erschienen.

→ weiter lesen

Studie Rechtsextremismus und Fremdenfeindlichkeit in Ostdeutschland
18. Mai 2017

Fremdenfeindlichkeit und Rechtsextremismus sind ernste Bedrohungen für unsere Gesellschaft. Das Göttinger Institut für Demokratieforschung hat im Auftrag der Beauftragten der Bundesregierung für die neuen Bundesländer im Rahmen einer soeben erschienenen Studie Kontextfaktoren für die Ausbildung rechtsextremer Einstellungsmuster in Ostdeutschland untersucht – von großer Bedeutung für die Ausbreitung rechtsextremer Einstellungen ist insbesondere das Verhalten von Politik und Behörden.

Download der Studie*

 

 

→ weiter lesen

Weitere Neuigkeiten