Logo Göttinger Institut für Demokratieforschung
  • Cover
    Aktuelle Publikationen
    Stine Harm
    Bürger oder Genossen?
    Carlo Schmid und Hedwig Wachenheim - Sozialdemokraten trotz bürgerlicher Herkunft
    Göttinger Junge Forschung 1, ibidem-Verlag, Stuttgart 2010
  • Cover
    Aktuelle Publikationen
    Robert Lorenz
    Protest der Physiker
    Die »Göttinger Erklärung« von 1957
    Transcript: Bielefeld 2011, 402 S.
  • Cover
    Aktuelle Publikationen
    Franz Walter
    Charismatiker und Effizienzen
    Porträts aus 60 Jahren Bundesrepublik
    Suhrkamp: Frankfurt am Main 2009, 405 Seiten
  • Cover
    Aktuelle Publikationen
    Jonas Rugenstein
    Nach der günstigen Gelegenheit
    Die Entwicklung der LINKEN in Westdeutschland nach 2009
    Göttinger Junge Forschung 18, ibidem-Verlag: Stuttgart 2013, 162 S.
  • Cover
    Aktuelle Publikationen
    Bettina Munimus
    Heide Simonis
    Aufstieg und Fall der ersten Ministerpräsidentin Deutschlands
    Göttinger Junge Forschung 5, ibidem-Verlag, Stuttgart 2010
  • Cover
    Aktuelle Publikationen
    Christoph Hoeft, Sören Messinger-Zimmer, Julia Zilles (Hg.)
    Bürgerproteste in Zeiten der Energiewende
    Lokale Konflikte um Windkraft, Stromtrassen und Fracking
    transcript: Bielefeld 2017, 284 S.

Aktuelles

Neues Buch: Lokale Konflikte um Zuwanderung aus Südosteuropa
26. Juni 2017

Der Begriff „Roma“ ist in der deutschen Gesellschaft ein Reizwort: Er steht für die Gefährdung des Wohlfahrtsstaates durch Armutsmigration und repräsentiert die Unsicherheit, die in den situierten europäischen Norden einzudringen sucht. Dementsprechend hat die Chiffre „Roma“ in lokalen Konflikten um Armutsmigration eine spezifische Funktion.

Die AutorInnen des Bandes haben im Rahmen einer lokalpolitischen Feldstudie soziale Konflikte um Migration aus Südosteuropa und ihre Dynamiken untersucht – damit eröffnen sie eine neue Perspektive auf die Situation von Roma in der bundesdeutschen Gesellschaft.

Das Buch ist soeben bei transcript erschienen.

→ weiter lesen

Lesung mit anschließendem Sommerfest
16. Juni 2017

Franz Walter gab am 15.06.17 eine Lesung zu seinem neuen Buch „Rebellen, Propheten und Tabubrecher“. In der Bibliothek unseres Instituts bekamen wir davon einen interessanten Einblick.

Im Anschluss fand unser alljährliches Sommerfest mit Grill, Musik und guter Stimmung statt, welche trotz Regen nicht getrübt werden konnte. Hier ein paar Impressionen:

               

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

→ weiter lesen

Neuerscheinung: Rebellen, Propheten und Tabubrecher
14. Juni 2017

Rebellische Jugendbewegungen, politische Ideen und Persönlichkeiten der Zeitgeschichte: In kritischen Analysen blickt Franz Walter zurück auf die lange Geschichte sozialer Bewegungen, politischer Ideologien, parlamentarischer Parteien und ihrer charismatischen Anführer. Der Autor fragt nach programmatischen Tabubrüchen der Linken wie nach dem Politikverständnis der Konservativen und zeichnet den Aufstieg, aber auch die inneren Widersprüche und die Krisen der Sozialdemokratie von ihren Anfängen bis zur Agenda 2010 nach: fast 100 Jahre deutscher Politikgeschichte als eine Geschichte permanenten Wandels zwischen Aufbruch und Ernüchterung.
Das Buch ist soeben bei Vandenhoeck & Ruprecht erschienen.

→ weiter lesen

Weitere Neuigkeiten