Logo Göttinger Institut für Demokratieforschung
  • Cover
    Aktuelle Publikationen
    Jonas Rugenstein
    Nach der günstigen Gelegenheit
    Die Entwicklung der LINKEN in Westdeutschland nach 2009
    Göttinger Junge Forschung 18, ibidem-Verlag: Stuttgart 2013, 162 S.
  • Cover
    Aktuelle Publikationen
    Frauke Schulz
    Zwei politische Lebenswege
    Die niedersächsischen Ministerpräsidenten Georg Diederichs und Alfred Kubel
    ibidem-Verlag: Stuttgart 2013, 290 S.
  • Cover
    Aktuelle Publikationen
    Sören Messinger, Yvonne Wypchol
    Moderne CDU?
    Programmatischer Wandel in der Schul- und Familienpolitik
    Göttinger Junge Forschung 20, ibidem-Verlag: Stuttgart 2013, 316 S.
  • Cover
    Aktuelle Publikationen
    Christoph Hermann
    Bürgerinitiativen in Beteiligungsverfahren
    Der Widerstand gegen die Feste Fehmarnbeltquerung im Dialogforum
    ibidem-Verlag: Stuttgart 2016, 218 S.
  • Cover
    Aktuelle Publikationen
    Alexander Hensel, Stephan Klecha, Franz Walter
    Meuterei auf der Deutschland
    Ziele und Chancen der Piratenpartei
    Suhrkamp: Berlin 2012, 96 S.
  • Cover
    Aktuelle Publikationen
    Miriam Zimmer
    Assimilation und religiöse Organisation
    Eine organisationssoziologische Studie zu Überlebensstrategien ethnischer Kirchen
    Göttinger Junge Forschung 16, ibidem-Verlag: Stuttgart 2013, 192 S.

Aktuelles

Stellenausschreibungen
19. September 2016

Das Göttinger Institut für Demokratieforschung sucht neue MitarbeiterInnen. Alle weiteren Informationen finden Sie hier:

→ weiter lesen

Neuerscheinung: Jahrbuch für Demokratieforschung 2015
31. August 2016

jahrbuch-2015-demokratie-in-aufruhr-cover-gross

Die deutsche Gesellschaft ist in Bewegung und Aufuhr geraten. Öffentliche Empörung, Proteste und Erhebungen sind prägende Phänomene, die für eine zunehmende Verunsicherung sprechen.

Das aktuelle Jahrbuch versucht, sowohl elementare als auch randständige Geschehnisse in Gesellschaft und Politik mit fundierten Kommentaren und prägnanten Analysen zu erfassen. Ob die Parteienlandschaft, Populismus oder wissenschaftliche und gesellschaftliche Debatten: Der Band bietet einen umfassenden Rückblick auf das Jahr 2015 – aus politik- wie auch sozialwissenschaftlicher Perspektive.

Der Band ist soeben im ibidem Verlag erschienen.

→ weiter lesen

Neue INDES-Ausgabe: Liberalismus
7. Juli 2016

Cover: INDES 2-2016: LiberalismusDer Liberalismus ist ein schillerndes Phänomen – statt einer Einheit ähnelt er eher einem Mosaik, bestehend aus zahlreichen Teilchen und Bindestrichkonstruktionen: dem Links- und dem Nationalliberalismus, Wirtschafts- und Gesellschaftsliberalismus, Rechtsstaats- und Kulturliberalismus. Gibt es ihn überhaupt, den einen Liberalismus?

Die vorliegende Ausgabe von INDES versucht mit ihrem Schwerpunkt, einen Beitrag zur Diskussion über den Liberalismus zu leisten. Wie stets wird die Debatte dadurch nicht abgeschlossen werden (können); und die Auswahl an Themen und Texten bleibt notgedrungen unvollständig. In gewisser Weise ist die INDES damit selbst liberal – stellt das Bekenntnis zu kontroversen Diskursen, zur uneingeschränkten Legitimität differenter Blickwinkel auf die Wirklichkeit und zur permanenten Revisibilität von Erkenntnissen und Entscheidungen doch geradezu ein Markenzeichen liberalen Denkens dar.

→ weiter lesen

Weitere Neuigkeiten