Logo Göttinger Institut für Demokratieforschung
  • Cover
    Aktuelle Publikationen
    Julia Walter
    Der polnische Bund der Demokratischen Linken (SLD)
    Zur Anatomie einer postkommunistischen Partei
    ibidem-Verlag: Stuttgart 2015, 498 S.
  • Cover
    Aktuelle Publikationen
    Torben Lütjen
    Die Politik der Echokammer
    Wisconsin und die ideologische Polarisierung der USA
    transcript: Bielefeld 2016, 298 S.
  • Cover
    Aktuelle Publikationen
    Christoph Hoeft, Sören Messinger-Zimmer, Julia Zilles (Hg.)
    Bürgerproteste in Zeiten der Energiewende
    Lokale Konflikte um Windkraft, Stromtrassen und Fracking
    transcript: Bielefeld 2017, 284 S.
  • Cover
    Aktuelle Publikationen
    Felix Butzlaff
    Die neuen Bürgerproteste in Deutschland
    Organisatoren - Erwartungen - Demokratiebilder
    Transcript: Bielefeld 2016, 303 S.
  • Cover
    Aktuelle Publikationen
    Peter Maxwill
    Mit Recht gegen rechts
    Die Verbotsverfahren gegen die Sozialistische Reichspartei (1950–1952) und die Nationaldemokratische Partei Deutschlands (2000–2003)
    ibidem-Verlag: Stuttgart 2016, 292 S.
  • Cover
    Aktuelle Publikationen
    Alexander Hensel, Roland Hiemann, Daniela Kallinich, Robert Lorenz, Robert Mueller-Stahl, Katharina Rahlf (Hrsg.)
    Parteien, Protest und Populismus
    Jahrbuch des Göttinger Instituts für Demokratieforschung 2014
    ibidem-Verlag: Stuttgart 2015, 512 S.

Aktuelles

Neuerscheinung: DemokratieDialog 8-21
21. April 2021

Heute ist die achte Ausgabe des Demokratie-Dialogs erschienen in der sich u.a. unser neuer Direktor Prof. Simon T. Franzmann vorstellt. Außerdem enthalten: Beiträge zur AfD in Zeiten von Corona und zur rechten Vergangenheit Göttingens.

Die gesamte Ausgabe als Web-Version und die einzelnen Beiträge zum Download im pdf-Format gibt es auf der Homepage von FoDEx.

→ weiter lesen

Neue FoDEx-Studie über die AfD und Rechtsradikalismus in sozialdemokratischen Kerngebieten
19. April 2021

Wieso ist die AfD ausgerechnet in sozialdemokratischen Gebieten wie Salzgitter so erfolgreich? Wie ist die politische Kultur in Salzgitter beschaffen und welche lokalkulturellen Kontextbedingungen geben möglicherweise Aufschluss über das Verfangen des parteipolitischen Angebots der AfD?

Diese Fragen klärt die neue FoDEx-Studie und untersucht am Beispiel von Salzgitter die regionale politische Kultur und den Zusammenhang zwischen politischen Wahrnehmungsformen, sozialen Deutungsmustern und dem Umgang mit dem neuen Rechtsradikalismus.

→ weiter lesen

„Von der KPD zu den Post-Autonomen“ – Neuer Sammelband erschienen
8. Februar 2021

 

Der Sammelband „Von der KPD zu den Post-Autonomen. Orientierungen im Feld der radikalen Linken“ umreißt das Forschungsfeld der Bundesfachstelle Linke Militanz. Zu diesem Zweck ist ein breites Panorama von Beiträgen versammelt, sowohl aus dem Kreis der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter als auch von externen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern.

Der Sammelband vereint unterschiedliche Perspektiven, Schwerpunkte sowie Lokal- und Länderstudien zum Phänomenbereich Linksradikalismus und linke Militanz mit dem Ziel, häufig dramatisierend geführte Diskussionen zu versachlichen. Dementsprechend sollen sowohl sicherheits- und ordnungspolitische als auch affirmativ-sympathisierende Kurzschlüsse vermieden werden. Darüber hinaus ist es der Anspruch der Bundesfachstelle, politologische Grundlagenforschung zum Thema Linksradikalismus zu betreiben, die wir in erster Linie mit dem Instrumentarium der qualitativen Methoden bearbeiten wollen.

→ weiter lesen

Weitere Neuigkeiten